Die Chancen stehen ziemlich gut, dass wir 2019 wieder Jackie Chan im Kino sehen werden und zwar im vierten Teil von Rush Hour, aber unter einer Bedingung. Wenn sich auch sein Kumpel Chris Tucker dazu hinreißen lässt, was auch nicht weiter verwunderlich ist, wenn man an die vorherigen Teile zurückdenkt.

Denn alles andere ist schon geklärt. Auch das mit dem Drehbuch, was sich ewig lang vor sich hingezogen hat. Chan hatte nämlich von Anfang an gesagt, dass er nur wieder mit dabei sein wird, wenn das Drehbuch auch gut sein wird. Und das scheint es nun endlich zu sein.

Also müssen wir jetzt nur noch hoffen, dass sich also auch noch Tucker zu einem weiteren Auftritt überreden lassen wird.
Etwas was schon toll wäre, denn bisher waren alle Teile der Rush Hour – Serie richtig gute Unterhaltung. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich den Ersten bisher irgendwie am besten gefunden habe. Aber andererseits ist das immer so mit den ersten Teilen von Film-Reihen. Die sind meistens irgendwie doch eine Spur besser als ihre Nachfolger.

Aber wie bereits gesagt, schlussendlich waren doch alle Teile von Rush Hour immer eine Garantie für Unterhaltung, was doch keiner leugnen kann. Und dass der vierte Teil wieder besser wird, könnte stark möglich sein, wenn sich Jackie Chan erst nach 7 Jahren Arbeit mit dem Drehbuch zufriedengegeben hat.

Hier das besagte Interview auf Power 106 Los Angeles