Aus Alt mach Neu oder einfach so lange auf alte Sachen setzen bis es einfach nicht mehr länger geht. Genau das ist auch meine Devise hier. Und genau aus diesen Gründen fahre ich halt noch immer gerne mit meinem Audi A4 Avant aus dem Jahre 2003 und trage grundsätzlich klassische Klamotten.

Denn bei Letzteren ist halt super, dass sie sogar noch nach 10 Jahren getragen werden können ohne, dass dich alle herablassend anschauen. Vorausgesetzt natürlich, dass sie halt auch noch in einem ansehnlichen Zustand sind.
Und bei der Schwäbischen, da habe ich jetzt auch noch von einem anderen Herrn gelesen, der genauso tickt wie ich, nur mit dem Unterschied, dass dieser halt auch noch technisch und handwerklich sehr begabt ist und nicht wie ich zwei linke Hände hat.

Denn er hat einem alten Opel Corsa, der bereits ausgedient und sein Dasein auf dem Schrottplatz gefristet hatte, neues Leben eingehaucht. Und zwar in dem er ihn dort gekauft, dann bei sich in alle Einzelteile zerlegt und dann schlussendlich mit einem Elektromotor wieder zum Laufen gebracht hatte, was erstaunlicherweise dann sogar beim TÜV durchgegangen ist. Denn ob das auch hier bei uns in Österreich mit so einem Umbau TÜV-mäßig so leicht durchgegangen wäre, da habe ich so meine leisen Zweifel.

Aber wie auch immer. Eine tolle Leistung, welche hier der 78-jährige Reimar Hessler vollbracht hatte und welche auf jeden Fall auch löblich ist. Denn nicht nur, dass er damit ein altes Auto wieder recycelt hatte, er hat ihm sogar noch einen Motor spendiert mit der man der Umwelt auf jeden Fall einiges an Last vom Rücken nehmen kann.

Von daher da kann man also nur eines dazu sagen, auf jeden Fall einen Daumen hoch. Denn ein besseres Beispiel als an Herrn Hessler mit seinem Opel Corsa, das kann man sich gar nicht nehmen, wenn man ebenfalls einen Beitrag zu einem besseren Wohlergehen der Umwelt leisten möchte.

Quelle: https://www.schwaebische.de/